Einfach aus Leidenschaft

Der Keim von ACARBO liegt in der Leidenschaft zum Motorsport. Als Peter Felskau keine geeigneten Fahrzeugteile für seinen Caterham Super Seven fand, beschloss er kurzerhand sie selbst zu entwickeln und zu fertigen. Nur Carbon kam als Material dafür in Frage – unerreicht leicht und steif. Allerdings war er fest davon überzeugt, dass es einen anderen Weg zur Fertigung geben müsste, ohne die bisher erforderlichen enormen Anlageninvestitionen oder mühsame Handarbeit.

5 Jahre Know-How von Airbus, BMW und ein Duzent Experten aus Luftfahrt, Rüstung, Automotive und Composites haben nach mühsamer Entwicklungsarbeit schließlich zum Durchbruch geführt: die ACARBO-Technologie war geboren.

Das damit neu gewonnene Potenzial von CFK soll nun auch anderen ermöglichen, technischen Fortschritt günstiger und schneller zum Wohle der Gesellschaft umzusetzen. ACARBO sondiert aktuell Unternehmen, um mit dem richtigen strategischen Partner diese Technologie bald dem Markt verfügbar zu machen. Es bleibt spannend – nichts Geringeres, als der nächste große Durchbruch nach dem 3D-Druck ist das Ziel!


Image